Fünfter Entwickler Podcast

In ihrem fünften freitäglichen Podcast reden Charlie und Max über NS2, UW und Game Developing.

1. Decoda

Decoda ist eine Entwicklerumgebung mit Debugger für Lua, die Script-Sprache die unter anderem in NS2 und Garry’s Mod verwendet wird. Version 1.0 wurde am 3. Oktober von UW veröffentlicht. Das Programm richtet sich an ernsthafte Spiele- und Modentwickler und ist zu Preisen zwischen 50 und 200 Dollar zu haben. Der Verkauf wird hoffentlich die Kasse von UW weiter füllen.

2. Gamedeveloper MeetUp

Charlie und Max überlegen ein monatliches Treffen für Spieleentwickler in der Bay Are (Großraum San Francisco) zu starten.

3. Scaleform

Wieder etwas für die Modder: Mit Scaleform soll es, wenn ich das richtig verstanden habe, sehr einfach möglich sein Flash Elemente in ein Spiel zu integrieren ohne große Programmierkentnisse zu haben. Damit ließen sich grafische Effekte viel einfacher einbinden als bisher. Diese Technologie unter anderem schon in Civilization IV, Crysis, Dawn of War und von Bioware verwendet..

4. Vertical Slice

Ein Vertical Slice ist ein Querschnitt durchs Spiel, also eine frühe Demo die möglichst viele Features zeigt. Auch solche, die noch nicht ausgereift sind. Da UW eine solche Alpha Demo nicht brauchen um große Publisher für NS2 zu begeistern, sie aber von den Bioshock Machern erfahren haben, dass es sich auch für den internen Entwicklungsprozess lohnt steht noch nicht fest inwieweit diese Idee für NS2 realisiert werden wird.

5. Neue Fähigkeiten in NS2

Das beste zum Schluss – neue Fähigkeiten in NS2:

Mobile Automatic Siege Canons

Diese Siege Wagen würden gebaut und mit Befehlen ausgestattet werden. Dann fahren sie zum vorbestimmten Punkt, bauen sich auf und greifen an. Alles voll automatisch.

Skulks als Scouts

In NS1 sind viele Spieler die meiste Zeit als Skulk unterwegs und nutzen ihn gleichwertig zum Scouten und Kämpfen. In NS2 soll seine Rolle als Späher gestärkt werden. Ähnlich den Effekten Scent of Fear und Pheromones (NS 1.04) könnte der Skulk eine Art sekundäre Parasitefähigkeit erhalten mit der er seine Umgebung riechen kann. Dafür muss der Skulks still stehen und je länger er riecht, desto weiter kann er sehen. Diese Fähigkeit könnte auch von der Umwelt beeinflusst werden: In heimischen Gefilden (Infestation) kann der Skulk Gerüche besser erkennen, eine technologische Umgebung mit Öl und Säure würde seinen Geruchssinn verwirren. Mögliche Folgen sind geringere Reichweite, langsamere Aufnahme von Gerüchen oderungenauere Ortung von Marines.
Neben dem erriechen campender Marines um die Ecke ist es auch vorstellbar, dass ein Skulk an der Front in einem Schacht wartet und seinem Team die Geruchergebnisse mitteilt (entweder manuell oder automatisch wie beim Parasite).

Gorge Schildkröte

Für Gorges ist eine Fähigkeit in Planung mit der er kurzzeitig unverwundbar in dem er sich mit einem schildkrötenartigen Panzer schützt welcher alle Projektile reflektiert. Damit soll er nicht unverwundbar werden, sondern sich lediglich einmalig (mit großen Cooldown) gegen einen Angriff schützen können. Ein guter Gorge könnte sogar mit seinem Körper so zielen, dass die Schüsse das Marines auf diesen zurückfliegen.

Zu dieser Fähigkeit gibt es bereits Fanüberlegungen:
So gibt es durchaus einen wissenschaftlichen Hintergrund. Für den Soldaten von morgen soll es Kampfanzüge mit einer Gelfüllung geben welche weich und flexibel ist, sich jedoch in einen steinharten Panzer verwandeln kann wenn sie von Strom durchflossen wird. Ähnliches könnte der Gorge mit seiner Haut anstellen.
Und von enf0rcer stammt dieses Bild:

Gorge mit Schildkrötenpanzer

Sprintende Marines

Für die Marines ist ein Sprint geplant, der jedoch ohne Energieanzeige (wie zum Beispiel beim Jet Pack) auskommt. Sprintende Marines werden lauter und müssen ihre Waffe wegstecken. Die Waffe wieder zu ziehen dauert dann eine Sekunde.
Ebenfalls denkbar ist ein Sprint der dem Onos Charge ähnelt. In diesem kurzen Sturmlauf könnte dann die Richtung nicht mehr geändert werden.

Für alle Ideen gilt natürlich, dass es nur Ideen sind und sie es vielleicht nie ins fertige Spiel schaffen werden.

Anhören
Für alle die 22 Minuten Zeit haben und Max und Charlie im O-Ton (auf Englisch!) hören wollen:

16 Gedanken zu “Fünfter Entwickler Podcast

  1. Pingback: Die Natural Selection 2 Grafik Engine

  2. Pingback: Alien Commander und Tunnel

  3. Geht mal alle sterben!
    ich war schon dabei bevor gabot geboren war und scyla schlecht war ! ich bin NS!! egal ob 1 2 oder 3 manchen leuten ist puplic wohl zukopf gestiegen kommt mal wieder runter bevor ich euch runter hole

  4. Pingback: 9. Freitag zum Thema Natural Selection 2 Demo

  5. Pingback: Natural Selection unter Mac und Linux

  6. Pingback: Sekundäre Fähigkeiten in Natural Selection 2

  7. hört sich nach der grössten scheisse an die ich jemals gehört habe.
    hoffentlich wird das spiel nicht so spastig wie solche “ergüsse” es vermuten lassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>