3 Nat Sel II Ideen: Bauroboter, Kokon und CS-Mess0r Fade

Ich habe das Nat Sel II Forum nach interessanten Ideen und Vorschlägen durchsucht und mir drei herausgepickt: Automatische Bauroboter, Aufplatzende Kokons aus denen Mini-Aliens schlüpfen und eine separate Steuerung der Fade Claws. Für alle Ideen gilt: Es sind Vorschläge von Fans, die die Devs vielleicht noch nicht einmal kennen. Also geht nicht davon aus, dass es eines dieser Features auch wirklich ins fertige Spiel schaffen wird.

1. Autobuildbot

Die Idee

Jeder Marine trägt ein dieses Gerät (zum Beispiel ein Armband) bei sich. Wenn er ein Gebäude aufbauen möchte, kann er es wie in Natural Selection I tun, in dem er den Build-Key gedrückt hält. Alternativ kann er seinen Bauroboter aktivieren. Dieser fällt auf den Boden und beginnt mit dem Bau auch wenn der Marine weiter geht. Nach Fertigstellung seines Auftrages kehrt der Roboter zum Marine zurück (für die Spieler unsichtbar, das ließe sich z.B. durch die Naniten erklären).

Einschränkungen

Natürlich gäbe es einige Einschränkungen:

  • Cooldown: Ein Spieler kann seinen Autobuildbot nur alle x Minuten aktivieren.
  • Lokales Botlimit: Wenn ein Roboter ein Gebäude aufbaut kann ihm dabei weder ein Marine, noch ein anderer Roboter helfen. Das ließe sich vielleicht mit einer sehr heißen Schweißflamme erklären oder einem komplexen System mit dem er aufbaut.
  • Globales Botlimit: Nur eine bestimmte Anzahl von Robotern kann gleichzeitig aktiv sein, damit die Marines nicht in kurzer Zeit alle RTs cappen können.

Auswirkungen

Das Cappen von Resstowern wird weniger langweilig, da man nicht mehr auf den RT gucken und E drücken muss. Aber dadurch, dass die Baubots von einen Skulk mit Leichtigkeit zerstört werden könnten, kann man auch nicht einfach weiterlaufen sondern muss in der Nähe bleiben und den Bauprozess über- oder besser bewachen.

Alternative

Man könnte auch das manuellen Bauen komplett abschaffen und dafür die Botlimits entfernen. Dann müsste kein Marine mehr manuell bauen. Dann sehe ich aber das Problem, dass ein neuer Spieler nicht merkt, was seine Build-Unit tut. Wenn ich ein Gebäude anklicke, funken sprühen und es sich langsam entfaltet, dann verstehe ich „Aha, ich baue das Gebäude auf“. Wenn ein Spieler aber nur gesagt bekommt „geh dahin und drück den Knopf“ dürfte der Lerneffekt wesentlich geringer sein.

2. Aufplatzende Chamber

Die Idee

Neben der bekannten Offence Chamber sollte es Gorges (oder dem Alien Commander) erlaubt sein, eine Art Kokon zu platzieren. Der Kokon haftet überall, kann also an an Wänden oder der Decke platziert werden. Am besten jedoch in einer dunklen Ecke oder innerhalb der Infestation, wo er noch schwerer zu erkennen ist. Im Laufe der Zeit wächst der Kokon bis zu einem bestimmten Limit, wobei er auf befallenem Gebiet wesentlich schneller wächst. Nach einer Minute ist der Kokon einsatzbereit und nach fünf Minuten ausgewachsen (willkürliche Zahlen).

Sobald ein Marine sich in seiner Nähe befindet platzt der Kokon auf und eine Horde kleiner Aliens fällt heraus. Dabei können sowohl Anzahl als auch Größe der Minions vom Alter des Kokons abhängen. Die Aliens sind dumm und attackieren planlos die Marines. Sie sollten aber stark genug sein um einen einzelnen Light zu killen.

Einschränkungen

  • Auf einer bestimmten Fläche sollte es immer maximal einen Kokon geben.

Erweiterungen

Denkbar ist auch, dass der Kokon leise platz und die kleinen Aliens unter der Infestation langlaufen (als kleine Beulen) und somit erst im letzten Moment zu sehen sind.
Außerdem könnten Gorge und Skulk mit Spit und Para einen bestimmten Marine markieren und dann stürzen sich die Minions auf ihn.

Bleibt die Frage was nach dem Platzen mit dem Kokon und den überlebenden Minions geschieht. Die Überlebenden könnten sich noch einige Zeit in einem Umkreis von x Metern um ihre Geburtsstätte tummeln und dann sterben. Und falls sie auf der DI sterben fließen ein paar Ressourcen zurück.

Umfrage

{democracy:20}

3. Klauen des Fades einzeln steuern

Die Idee

Anstatt wahllos drauflos zupreschen kann der Spieler steuern ob der Fade mit der linken, der rechten oder beiden Klauen zuschlagen soll.

  • linke Maustaste: link Klaue
  • rechte Maustaste: rechte Klaue
  • beide Maustasten: beide Klauen (mehr Schaden dafür größerer Cooldown und Energieverbrauch)

Wobei die linke und rechte Klaue nicht direkt nach Vorne, sondern ein wenig zur Seite zielen würden. Etwa so:
Doppelschlag

Wirkungsradius vom Fade Doppelschlag

Einzelschläge mit linker und rechter Klaue

linker Schlag Schlag mit rechter Klaue

Auswirkungen

So könnte der Fade besser mit Gruppen von Marines umgehen. Der Fade blinkt zwischen zwei Marines, schlägt links, schlägt rechts und während der zweite Marine noch am Taumeln ist wird ein Doppelschlag gegen den linken Marine ausgeführt.

Die Nachteile liegen auf der Hand:

  • Wie beim Messer in Counter Strike verwendet jeder Spieler die starke Attacke mit dem Cooldown. Der schnell Angriff kommt nie zum Einsatz.
  • Die zweite Maustaste ist für andere Aktionen (Movekey, Springen, Ducken, Popup Menü) gesperrt.
  • Neulinge haben einen schwereren Einstieg weil sie am Anfang nicht mitkriegen, dass sie im 45° Winkel nach links und nicht geradeaus schlagen.

Alles in allem wohl eine nicht umsetzbare Idee. Speziell der Doppelschlag wird durch Fokus ad absurdum geführt.

2 Gedanken zu “3 Nat Sel II Ideen: Bauroboter, Kokon und CS-Mess0r Fade

  1. nunja stimme gobot zu, schwachsinn!
    aufplatzende kokons? bin ich im falschen film oder was ? klingt irgendwie nach jemandem, der zu oft als gorge gestorben ist und nun etwas dagegen tun muss.
    Nein danke, es ist schon alles so gut wie es ist :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>